ludwigsfelde
7°
Ein paar Wolken
99% Luftfeuchtigkeit
Wind: 2m/s SSO
MAX C 8 • MIN C 6
9°
SA
10°
SO
11°
MO
11°
DI
11°
MI
Wetter von OpenWeatherMap
Öffnungszeiten Bürgerservice
Montag
geschlossen
Dienstag
09:00 – 12:00 Uhr & 13:00 – 18:00 Uhr
Mittwoch
09:00 – 12:00 Uhr
Donnerstag
09:00 – 12:00 Uhr & 13:00 – 18:00 Uhr
Freitag
09:00 – 12:00 Uhr

Jeden 1. und 3. Samstag
von 09:00 – 13:00 Uhr
Kontaktdaten
Rathausstraße 3

Zwischen 23.00 und 5.00 Uhr bleibt es dunkel

Donnerstag, 22.09.2022

Stadt schaltet Straßenbeleuchtung ab kommender Woche zeitweise ab

„Energie einsparen“ – diese zwei Worte sind medial gerade in aller Munde und betreffen Privathaushalte, Unternehmen und sonstige Institutionen gleichermaßen. Der Aufforderung des Gesetzgebers zur Energieeinsparung kommt auch die Stadt Ludwigsfelde nach. Eine eigens dafür eingerichtete Task Force, bestehend aus der Verwaltungsspitze sowie Mitarbeitern verschiedener Fachdienste hat sich mit dem Thema umfangreich auseinandergesetzt und Maßnahmen zu Einsparungspotentialen beschlossen. Eine einfache, aber gleichzeitig effiziente Möglichkeit ist die Abschaltung der Straßenbeleuchtung. Diese soll ab der kommenden Woche zwischen 23.00 und 5.00 Uhr abgeschaltet werden.

„Zurzeit laufen die technischen Vorbereitungen. Wir beginnen die Abschaltung zunächst in den Ortsteilen und arbeiten uns über die Industriegebiete durch bis in den Stadtkern. Viele der vorhandenen Schaltschränke müssen dabei mit neuen Steuerelementen ausgestattet werden. Bedingt durch Lieferengpässe und verfügbare Elektriker wird der Abschaltvorgang voraussichtlich bis in die 42. KW dauern“, erklärt Bürgermeister Andreas Igel den Plan zur Abschaltung der Straßenbeleuchtung. In der Schweiz wird eine solche Nachtabschaltung bereits seit vielen Jahren erfolgreich praktiziert und akzeptiert.

Nach aktuellen Berechnungen seitens des Rathauses werden bei einer aktuellen Beleuchtungsdauer von 4.013 Stunden pro Jahr (durchschnittlich 11 Stunden am Tag) 1.380.000 kWh pro Jahr verbraucht. Die Kosten belaufen sich dabei auf ca. 360.000 Euro und steigen durch die Erhöhung des Strompreises ab November auf insgesamt ca. 430.000 Euro.

Durch die Abschaltung der Straßenbeleuchtung zwischen 23.00 und 5.00 Uhr kann die Beleuchtungsdauer um 2.190 Stunden, also um über 50 % reduziert werden. Dadurch wird der Energieverbrauch um ca. 650.000 kWh pro Jahr verringert, wodurch zukünftig anfallende Stromkosten in Höhe von rund 200.000 Euro eingespart werden können. „Primär zielen alle Maßnahmen darauf ab, der Aufforderung des Gesetzgebers nachzukommen. Durch die Energieeinsparung können wir gleichzeitig aber auch die wirtschaftlichen Folgen der aktuellen Energie- und Gaskrise für die Stadt Ludwigsfelde verringern“, so Bürgermeister Igel.

Bereits seit Anfang September wurde die Gebäude- und Objektanstrahlung aus der Straßenbeleuchtung heraus abgeschaltet. Dies betrifft beispielsweise öffentliche Gebäude sowie Kirchen. „Neben der Verringerung der Lichtverschmutzung, verringern wir auch den CO2-Ausstoß und leisten einen großen Beitrag zum Klimaschutz. Außerdem erfüllen wir die deutlich gestiegenen Anforderungen aus dem neu formulierten Bundesnaturschutzgesetz“, erklärt Bürgermeister Andreas Igel den sich ergebenden Mehrwert der zeitweiligen Abschaltung.

Risikobereiche bleiben beleuchtet

Trotz Abschaltung der Straßenbeleuchtung muss die Stadt Ludwigsfelde in Risikobereichen eine Beleuchtung gewährleisten. Solche Bereiche sind Gefällestrecken, Tunnel, Unterführungen, Bahnbetriebsbereiche und Bereiche, in denen zum Beispiel mit einer Verkehrsgefährdung durch ein erhöhtes Verkehrsaufkommen im Fußgängerverkehr und im fließenden Verkehr zu rechnen ist.

Aus diesen Gründen bleiben folgende Bereiche beleuchtet:     

  • Beleuchtung der Bahnunterführung am Bahnhof Birkengrund,
  • Beleuchtung der Bahnunterführung Potsdamer Straße,
  • Beleuchtung Vorplatz Bahnhof Ludwigsfelde und Bahnhof Struveshof
  • Beleuchtung der Potsdamer Straße von der Bahnunterführung bis zur Kreuzung Potsdamer Straße/Salvador-Allende-Straße/Anton-Saefkow-Ring inkl. Polizei, Kulturhaus und Rathaus.

Was bedeutet das für die Weihnachtsbeleuchtung?

Die Weihnachtsbeleuchtung in der Stadt Ludwigsfelde wird überwiegend in den beleuchteten Risikobereichen mit Straßenbeleuchtung angebaut werden. Somit wird die Weihnachtsbeleuchtung auch nachts leuchten. Nur in den abgeschalteten Bereichen, insbesondere in den Ortsteilen, wird die Weihnachtsbeleuchtung in der Abschaltzeit abgeschaltet sein.