ludwigsfelde
28°
Klarer Himmel
39% Luftfeuchtigkeit
Wind: 5m/s O
MAX C 31 • MIN C 27
20°
SO
21°
MO
22°
DI
22°
MI
22°
DO
Wetter von OpenWeatherMap
Öffnungszeiten Bürgerservice
Montag
geschlossen
Dienstag
09:00 – 12:00 Uhr & 13:00 – 18:00 Uhr
Mittwoch
09:00 – 12:00 Uhr
Donnerstag
09:00 – 12:00 Uhr & 13:00 – 18:00 Uhr
Freitag
09:00 – 12:00 Uhr

Jeden 1. und 3. Samstag
von 09:00 – 13:00 Uhr
Kontaktdaten
Rathausstraße 3

Seniorenbeirat

"Solange man neugierig ist, kann einem das Alter nichts anhaben"
(Burt Lancaster)

Ab welchem Alter beginnt eigentlich das Alter? Alle reden mit, doch keiner weiß es. Tagtäglich erleben wir es: Wo früher das Alter vielleicht begonnen hat, fängt heute ein ganz neuer, dynamischer Lebensabschnitt an, voller Selbstbewusstsein und Ideen.

Auch die Ludwigsfelder Seniorinnen und Senioren haben viele Pläne für ihren sogenannten Ruhestand, denn sie stehen mitten im Leben und mischen weiter im Tages- und öffentlichen Geschehen mit. Dafür steht auch unser Motto "Ludwigsfelde - ein Leben lang".

Ob gemeinsam mit dem engagierten Seniorenbeirat, ob in der "Akademie 2. Lebenshälfte", beim Sport, in den Seniorentreffs, im Verein "Freunde der Industriegeschichte" oder beim beliebten "Kaffeeklatsch" - es gibt viele Möglichkeiten, die Angebote zu nutzen und das Leben in Ludwigsfelde mit zu gestalten.

Aufgaben des Ludwigsfelder Seniorenbeirates

Der Beirat hat im Rahmen einer Geschäftsordnung die Regeln und die inhaltlichen Ziele seiner Arbeit sowie seine organisatorische Struktur festgelegt.

Vorsitzende

Dr. Vera Paul
Am Bach 2F
14974 Ludwigsfelde
Ortsteil Ahrensdorf
03378 - 203 434
seniorenbeirat@ludwigsfelde.info

Mitglieder

Günter Bonke
Helga Ehrich
Heidi Hübner
Gisela Jänke
Theodora Kaplick
Dietmar Lohrberg
Regina Päsler

Der Seniorenbeirat will:

  • die besonderen Interessen und Forderungen der in Ludwigsfelde und OT lebenden Senior/innen bündeln und diese gegenüber der kommunalen Vertretung geltend machen (z.B. durch Stellungnahmen zu Beschlüssen und Maßnahmen der Kommunalvertretung oder der Verwaltung, die Auswirkungen für die ältere Generation haben).
  • Mittler sein zwischen Kommunalvertretung und Kommunalverwaltung einerseits und den älteren Menschen andererseits (z.B. durch Beratung, das Einbringen von Stellungnahmen, Ideen und Anregungen, Aufbau und Pflege von Kontakten, ggf. Koordination von Projekten).
  • Die in erster Linie beratende Funktion schließt nicht aus, dass der Seniorenbeirat auch selbst Projekte oder Lösungsvorschläge für zu erwartende Probleme und Aufgaben initiieren kann.
  • Mitglieder des Seniorenbeirates nehmen an Ausschuss-Sitzungen der Ludwigsfelder Vertretungskörperschaften teil, wenn absehbar ist, dass Probleme der älteren Menschen berührt sind
  • Kontakte zu den örtlichen Medien und der Presse aufbauen und diese im Interesse einer guten öffentlichen Information und Kommunikation pflegen. Ziel der Arbeit des Seniorenbeirates ist es dazu beizutragen, dass Ludwigsfelde weiterhin eine lebenswerte Stadt bleibt, in der das Zusammenleben zwischen den Generationen von sozialem Zusammenhalt geprägt ist und einer Vereinsamung alter Menschen wirksam vorgebeugt werden kann. Der Seniorenbeirat unterstützt die aktive Mitwirkung von Senior/innen an der Ausgestaltung des Zusammenlebens in ihrer Stadt.

Sprechstunden des Seniorenbeirates

Das Büro des Seniorenbeirates befindet sich seit Januar 2019 im Kiez-Treff-Lu-West, DRK-Zentrum, Geschwister-Scholl-Str. 38, 14974 Ludwigsfelde (Zugang von der Erich-Weinert-Str. aus). Hier finden regelmäßig  jeden ersten Dienstag des Monats von 9.30 - 11.30 Uhr die Sitzungen des Beirats statt. Außerdem sind Mitglieder des Beirats an jedem 2. und 4. Mittwoch des Monats jeweils von 14.00 bis 16.00 Uhr dort zu den öffentlichen Sprechstunden erreichbar.

Jede(r) Bürger(in) kann diese Sprechstunden unangemeldet nutzen, um mit einem Mitglied des Seniorenbeirates über Fragen zu sprechen, die ältere Menschen in Ludwigsfelde und den Ortsteilen der Stadt bewegen und bearbeitet werden sollten. Der Seniorenbeirat wird solche Fragen aufgreifen und gemeinsam mit Entscheidungsträgern (z.B. in der Stadtverwaltung, von Wohngesellschaften etc.) versuchen, geeignete Lösungsmöglichkeiten zu finden.