ludwigsfelde
-1°
Klarer Himmel
86% Luftfeuchtigkeit
Wind: 3m/s NNW
MAX C 0 • MIN C -1
-1°
SA
-0°
SO
1°
MO
-0°
DI
1°
MI
Wetter von OpenWeatherMap
Öffnungszeiten Bürgerservice
Montag
geschlossen
Dienstag
09:00 – 12:00 Uhr & 13:00 – 18:00 Uhr
Mittwoch
09:00 – 12:00 Uhr
Donnerstag
09:00 – 12:00 Uhr & 13:00 – 18:00 Uhr
Freitag
09:00 – 12:00 Uhr

Jeden 1. und 3. Samstag
von 09:00 – 13:00 Uhr
Kontaktdaten
Rathausstraße 3

Weiberfastnacht und Schlipsschnitt auf Distanz

Dienstag, 16.02.2021

Ludwigsfelde je t’aime!

Obwohl das Corona-Virus Veranstaltungen wie auch den Karneval 2021 nicht zulässt, ließ sich der Karnevalsverein KC Blau-Weiß ´68 diesen Brauch nicht nehmen. Zwei Karnevalistinnen schnitten Bürgermeister Andreas Igel mit Zange und Astschere den Schlips ab. Somit konnte die alljährliche Karnevalssaison trotz Einschränkungen in Ludwigsfelde beginnen. Weiberfastnacht ist der Donnerstag vor dem Aschermittwoch eines jeden Jahres. Dieses Jahr war es somit der 11.Februar.

Die Weiberfastnacht hat von Region zu Region verschiedene Namen und Sitten. Auf Kölsch wird der Tag "Wieverfastelovend" genannt. Um Aachen wird „Fettdonnerstag“ gefeiert, in Schwaben gibt es sogar mehrere Begriffe. Im Rheinland heißt er „Weiberfasching“. Dort wird den Männern die ganze Krawatte geraubt und die Tat mit einem Wangenküsschen entschädigt.

Aber wer hat sich den Schlipsschnitt ausgedacht?

Der Ursprung der modernen Weiberfastnacht soll im 19. Jahrhundert liegen. Bonner Wäscherinnen hatten ihre tägliche harte Arbeit satt und gründeten das „Beueler Damenkomitee“. Ein Meilenstein auf dem Weg zur Emanzipation der Frau. 1957 gab es in Beuel den ersten „Rathaussturm“. Dabei schnappen sich die Damen Schlüssel und Amtskette des Bürgermeisters und übernahmen die Macht in der Stadt bis zum Aschermittwoch.