ludwigsfelde
9°
Leichter Regen
87% Luftfeuchtigkeit
Wind: 2m/s S
MAX C 10 • MIN C 8
8°
DI
7°
MI
7°
DO
5°
FR
11°
SA
Wetter von OpenWeatherMap
Öffnungszeiten Bürgerservice
Montag
geschlossen
Dienstag
09:00 – 12:00 Uhr & 13:00 – 18:00 Uhr
Mittwoch
09:00 – 12:00 Uhr
Donnerstag
09:00 – 12:00 Uhr & 13:00 – 18:00 Uhr
Freitag
09:00 – 12:00 Uhr

Jeden 1. und 3. Samstag
von 09:00 – 13:00 Uhr
Kontaktdaten
Rathausstraße 3

Neue Bäume in der Stadt

Mittwoch, 07.10.2020

Bürgermeister pflanzt zwei Bäume im Sinne der Aktion „Einheitsbuddeln“

512 Ludwigsfelder hatten im Juli fleißig über die Neupflanzung der Bäume an der Fahrradstraße am Klubhaus abgestimmt. Zu Auswahl standen mit dem Eisenholzbaum, der Gleditschie, dem Feldahorn und dem südlichen Zürgelbaum vier Bäume, die den zu erwartenden klimatischen Bedingungen, mit den zunehmend trockeneren Sommern gerecht werden.

Mit 160 Stimmen setzte sich der Eisenholzbaum dabei ganz knapp gegen den Feldahorn (158) durch. Der Südliche Zürgelbaum mit 110 Stimmen und die Gleditschie mit 84 Stimmen erhielten dabei deutlich weniger Stimmen.

Am vergangenen Samstag, dem Tag der Deutschen Einheit, pflanzte Bürgermeister Andreas Igel im Sinne der Aktion „Einheitsbuddeln“ nun symbolisch den ersten von insgesamt 13 Eisenholzbäumen an der Fahrradstraße. Zusammen mit dem dreijährigen Leon, der mit seiner Oma, der Stadtverordneten Angelika Wodtke, vor Ort war, und André Landwehr, Niederlassungsleiter der alpina AG, wurde der neugepflanzte Baum zunächst mit Erde bedeckt und anschließend angegossen. Die noch fehlenden Bäume und Büsche sollen dann in den kommenden Wochen gepflanzt werden, wenn die offizielle Pflanzzeit beginnt.

Auch der Dorfanger im Ludwigsfelder Ortsteil Kerzendorf wird zukünftig noch grüner. Dort pflanzte Bürgermeister Igel mit Ortsvorsteherin Christiane Dunkel, Pfarrer Bernd Dechant und Garten- und Landschaftsbauer Daniel Schiemann mit dem „Kaiser Wilhelm“ einen ganz kaiserlichen Apfelbaum. Nachdem der Apfelbaum ordentlich gewässert wurde, nutzte Ortsvorsteherin Christiane Dunkel die Gelegenheit und dankte neben der Firma TERBA auch Daniel Schiemann, der für sein gelungenes Pflanzkonzept ein kleines Dankeschön des Ortsbeirates entgegennahm.

Die Neugestaltung des Dorfangers ist ein Projekt, bei dem viele Akteure des rund 200 Einwohner großen Dorfes zusammengearbeitet haben: Daniel Schiemann hatte innerhalb kürzester Zeit ein Pflanzkonzept mit fünf großen Pflanzbereichen erarbeitet, die dorftypisch mit Gehölzgruppen bepflanzt werden sollen. Die Erdarbeiten für den ersten, nun gepflanzten Baum übernahm die in Kerzendorf ansässige Firma TERBA um Geschäftsführer Ralf Schulze, der die Dorfgemeinschaft bereits des Öfteren unkompliziert unterstützte.

Auf den Flächen der Stadt Ludwigsfelde wurden in diesem Jahr bereits 94 Bäume neugepflanzt. Bis Jahresende sollen im Dachsweg, an der Fahrradstraße sowie in Genshagen noch weitere 32 hinzukommen. 64 Bäume mussten gefällt werden, weil sie entweder vertrocknet oder krank waren. Im Umkehrschluss bedeutet das auch, dass für jeden gefällten Baum in diesem Jahr zwei neue Bäume neugepflanzt wurden.