ludwigsfelde
-2°
Überwiegend bewölkt
80% Luftfeuchtigkeit
Wind: 3m/s OSO
MAX C -2 • MIN C -3
-4°
MO
2°
DI
5°
MI
5°
DO
5°
FR
Wetter von OpenWeatherMap
Öffnungszeiten Bürgerservice
Montag
geschlossen
Dienstag
09:00 – 12:00 Uhr & 13:00 – 18:00 Uhr
Mittwoch
09:00 – 12:00 Uhr
Donnerstag
09:00 – 12:00 Uhr & 13:00 – 18:00 Uhr
Freitag
09:00 – 12:00 Uhr

Jeden 1. und 3. Samstag
von 09:00 – 13:00 Uhr
Kontaktdaten
Rathausstraße 3

NEIN zu Gewalt an Frauen und Kindern

Mittwoch, 25.11.2020

Bürgermeister und Träger des Frauenhauses zeigen gemeinsam Flagge

Seit 2001 finden am 25. November in vielen Städten und Gemeinden bundesweit Veranstaltungen und Aktionen zum Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen statt. Auf Anregung des Trägers des Frauenhauses Teltow-Fläming weht die Fahne TERRE DES FEMMES als Zeichen gegen Gewalt an Frauen an diesem Tag auch vor dem Rathaus in Ludwigsfelde.

Bürgermeister Andreas Igel betont in seiner Ansprache auf dem Rathausplatz die Notwendigkeit in Zeiten wie diesen, in denen Frauen sich in private Räume zurückziehen müssen, dem Thema eine besondere Aufmerksamkeit zu schenken. „Auch in Ludwigsfelde möchten wir mit dieser Aktion für eine gewaltfreie Kommune ein Zeichen setzen“, bestätigt Bürgermeister Andreas Igel die Kampagne gegen Gewalt an Frauen und Kindern. „Gerade in der aktuellen Situation ist es wichtig, auf Gewalt gegen Frauen und Kinder hinzuweisen und die Bürgerinnen und Bürger zu sensibilisieren“, so Igel weiter.

Jede dritte Frau in Deutschland hat schon einmal körperliche und/oder sexuelle Gewalt erlebt. „Das ist eine erschreckende Zahl. Es ist wichtig, dass auf das Thema hingewiesen wird. Viele Vereine und Institutionen engagieren sich gegen Gewalt an Frauen und helfen Opfern sich dauerhaft aus einer Gewaltsituation zu befreien“, informiert Petra Nadine Sommer, Koordinatorin des Frauenhauses Teltow-Fläming.

Hintergrund

Der Gedenktag am 25. November geht zurück auf die Ermordung der drei Schwestern Mirabal in der Dominikanischen Republik. Wegen ihres politischen Widerstands gegen den Diktator Trujillo wurden sie am 25. November 1960 vom Geheimdienst nach monatelanger Folter getötet. Der Mut der drei Frauen gilt inzwischen als Symbol für Frauen weltweit, die nötige Kraft für das Eintreten gegen jegliches Unrecht zu entwickeln.

Hilfeangebote

Hilfe erhalten betroffene Frauen unter den Telefonnummern 03378/51 29 39 und 03371/63 32 91. Beide Rufnummern sind 24h am Tag durch eine Mitarbeiterin des Frauenhauses Teltow-Fläming besetzt, sodass Frauen und deren Kinder in akuten Krisensituationen auch außerhalb der normalen Bürozeiten Hilfe und Aufnahme ins Frauenhaus finden.

Darüber hinaus sind die Krisen- und Beratungszentren Anlaufstelle für jede und jeden, der Beratung im Kontext Gewalt an Frauen und Kindern benötigt.  Das können Nachbarn sein, die hören, dass es nebenan knallt; aber auch besorgte Familienmitglieder, Freunde, Lehrer/innen etc. Die Krisen- und Beratungszentren sind ebenfalls unter vorbenannten Telefonnummern erreichbar.