ludwigsfelde
1°
Bedeckt
93% Luftfeuchtigkeit
Wind: 5m/s ONO
MAX C 2 • MIN C 0
-1°
SA
0°
SO
3°
MO
3°
DI
2°
MI
Wetter von OpenWeatherMap
Öffnungszeiten Bürgerservice
Montag
geschlossen
Dienstag
09:00 – 12:00 Uhr & 13:00 – 18:00 Uhr
Mittwoch
09:00 – 12:00 Uhr
Donnerstag
09:00 – 12:00 Uhr & 13:00 – 18:00 Uhr
Freitag
09:00 – 12:00 Uhr

Jeden 1. und 3. Samstag
von 09:00 – 13:00 Uhr
Kontaktdaten
Rathausstraße 3

Mitmachen und 3.000 Bäume pflanzen

Dienstag, 25.10.2022

Stadt sucht freiwillige Helfer, die Mischwald in Wietstock anpflanzen

Am Samstag, den 12. November 2022, um 10.00 Uhr wird die Stadt Ludwigsfelde zusammen mit der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald e. V. (SDW) in der Nähe von Wietstock mindestens 3.000 Bäume pflanzen. Dazu werden freiwillige Helfer gesucht, die Teil dieses tollen Projektes sein wollen. Ziel ist es, einen klimaresilienten Mischwald zu pflanzen, der den klimatischen Bedingungen auch in Zukunft gerecht wird.

Interessierte melden sich bitte zeitnah unter 03378/827-100 oder unter buergermeister@ludwigsfelde.de für die Aktion an. Pflanzspaten und Setzlinge werden durch die Schutzgemeinschaft gestellt. Der genaue Ort und Treffpunkt wird Ihnen unmittelbar nach Anmeldung mitgeteilt.

„Ich freue mich, über jeden Helfer, der dieses tolle Projekt aktiv unterstützen möchte. In Anbetracht des schon jetzt zu spürenden Klimawandels wird es zukünftig von großer Bedeutung sein, die Brandenburger Wälder, die als Monokultur größtenteils aus Kiefern bestehen, Schritt für Schritt zu einem Mischwald umzubauen. Nur mit einem gesunden, stabilen, leistungsfähigen und artenreichen Mischbestand können auch zukünftig die wichtigen Waldfunktionen gesichert oder wiederhergestellt werden. Das ist nicht nur für uns Menschen, sondern auch für die zahlreichen Tiere und Insekten von großer Bedeutung“, macht Bürgermeister Andreas Igel die Notwendigkeit des Waldumbaus deutlich.

Die Idee und Initiative für die Waldpflanzung ging von einem Ludwigsfelder Bürger aus, der  Anfang des Jahres auf die Stadt Ludwigsfelde zugekommen und gleich auf offene Ohren gestoßen ist. Zur Umsetzung seiner Idee brauchte er einerseits die Unterstützung der Stadt, als auch die fachliche Expertise der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald. „Die Initiative dieses Bürgers ist wirklich toll, denn er ist aktiv an die Stadt herangetreten und hat um Unterstützung gebeten. Oft heißt es ‚Ihr müsst mal‘ oder ‚die Stadt kann doch mal‘. In diesem Fall hieß es aber ‚Ich habe eine Idee, die ich gern umsetzen möchte und dafür brauche ich eure Unterstützung‘ und das ist ein toller, aber leider sehr seltener Weg eines Bürgers. Denn jeder, der will, kann in Ludwigsfelde etwas bewirken“, ist Bürgermeister Igel noch immer vom Engagement begeistert.

Bereits im November 2019 pflanzten 200 Helfer rund 3.000 Bäume zwischen Siethen und der Kernstadt.
Bild: Facebook/SPD Ludwigsfelde

Die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald unterstützt und begleitet die Pflanzaktion im November. Sie möchte mit diesem Projekt interessierte Bürger für das Thema Waldschutz sensibilisieren und über die immense Bedeutung der Deutschen Wälder für unser Klima aufklären. „Wir sehen uns als Anwälte für die Natur und wollen die natürlichen Lebensgrundlagen für Mensch, Tiere und Pflanzen erhalten. Wir wollen das Verhältnis der Menschen zum Wald verbessern, denn die Menschen und vor allem die Jugendlichen entfremden sich von der natürlichen Umwelt immer mehr“, beschreibt sich die Schutzgemeinschaft auf ihrer Homepage selbst.