ludwigsfelde
21°
Klarer Himmel
77% Luftfeuchtigkeit
Wind: 2m/s SO
MAX C 23 • MIN C 18
16°
DO
14°
FR
15°
SA
17°
SO
16°
MO
Wetter von OpenWeatherMap
Öffnungszeiten Bürgerservice
Montag
13:00 bis 18:00 Uhr
Dienstag
09:00 bis 18:00 Uhr
Mittwoch
09:00 bis 12:00 Uhr
Donnerstag
09:00 bis 18:30 Uhr
Samstag
10:00 bis 13.00 Uhr
Kontaktdaten
Rathausstraße 3

Klare Kante zeigen

Donnerstag, 06.06.2019

Stadt und Schulen nehmen Mobbingvorwürfe sehr ernst

In den vergangenen Tagen wurde in der Facebook-Gruppe „Ludwigsfelder Bürger Forum“ über einen Fall diskutiert, in dem eine Mutter Mobbing- und Gewaltvorwürfe an zwei Ludwigsfelder Schulen beklagt. Zahlreiche User beteiligten sich anschließend an der Diskussion. Auch eine Petition wurde bereits gestartet.

Die im Bürger Forum beschriebenen Vorwürfe sind indes im Rathaus noch unbekannt. „In den Diskussionen wurden Mobbingvorfälle thematisiert, die wir sehr ernst nehmen. Die Stadt und unsere Schulen sind für dieses Thema sehr sensibilisiert“, erklärt Paul Niepalla, Fachbereichsleiter im Rathaus und verantwortlich für Kitas und Schulen in Ludwigsfelde.  „Wir nehmen Mobbing und Gewalt nicht auf die leichte Schulter“, erklärt er und lädt die Mutter zu einem gemeinsamen Gespräch, zusammen mit dem staatlichen Schulamt, ins Rathaus ein. „Wir müssen das Gespräch mit den Eltern, aber auch mit den Schülern suchen, um die Probleme zu lösen“, erklärt Niepalla das weitere Vorgehen aus Sicht der Stadt.

Dabei engagiert sich die Stadt Ludwigsfelde mit ihren Schulen bereits seit 10 Jahren mit präventiven Maßnahmen gegen Mobbing und Gewalt an Ludwigsfelder Schulen durch Schulsozialarbeit. „Diese Art der Prävention ist vor 10 Jahren noch keine Pflicht gewesen, dennoch haben wir es bereits damals als äußerst wichtig angesehen, diese Angebote in den Schulen zu schaffen“, verdeutlicht Niepalla. Im vorliegenden Fall steht die Stadt im engen Kontakt mit den Schulen und dem staatlichen Schulamt. „Wir schauen nicht weg!“, verspricht der Fachbereichsleiter und hofft auf ein konstruktives Gespräch mit allen Beteiligten zum Wohle der Kinder.

Fachbereichsleiter Paul Niepalla