ludwigsfelde
4°
Klarer Himmel
76% Luftfeuchtigkeit
Wind: 4m/s SSO
MAX C 6 • MIN C 2
4°
SA
5°
SO
4°
MO
7°
DI
8°
MI
Wetter von OpenWeatherMap
Öffnungszeiten Bürgerservice
Montag
geschlossen
Dienstag
09:00 – 12:00 Uhr & 13:00 – 18:00 Uhr
Mittwoch
09:00 – 12:00 Uhr
Donnerstag
09:00 – 12:00 Uhr & 13:00 – 18:00 Uhr
Freitag
09:00 – 12:00 Uhr

Jeden 1. und 3. Samstag
von 09:00 – 13:00 Uhr
Kontaktdaten
Rathausstraße 3

Jahresdienstversammlung der Freiwilligen Feuerwehr

Freitag, 09.02.2024

Rückblick auf das Jahr 2023

Am 26. Januar 2024 fand die jährliche Jahresdienstversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Ludwigsfelde mit all ihren Ortswehren statt.

Nach dem traditionellen Einmarsch des Fahnenkommandos hielten die Kamerad*innen zunächst einen Moment inne, um der in 2023 verstorbenen Kameraden zu gedenken. Danke an Lars Katzer vom Ludwigsfelder Blasorchester!

Als Gäste begrüßten wir Vertreter aus Politik und Verwaltung, der Fördervereine, Kameraden der Nachbarwehr Trebbin und unseren Kreisbrandmeister Silvio Kahle.

Im Bericht des Stadtwehrführers zog Patrice Fischer ein Resümee des vergangenen Jahres und gab einen Ausblick auf die bevorstehenden Herausforderungen und Aufgaben des bereits begonnenen Jahres. In 2023 wurden mehr als 550 Einsätze von etwa 290 freiwilligen Feuerwehrfrauen und -männern abgearbeitet. (Bereits am 26. Januar 2024 konnte die Feuerwehr bereits auf 39 absolvierte Einsätze zurückblicken.) Ein herzlicher Dank an alle Einsatzkräfte sowie an die dahinterstehenden (und oft wartenden) Familien!

Die Einsätze sind vielseitig und fordern ein hohes Wissen und flexibles Können der Feuerwehrkräfte. Alarmstichworte, wie z.B. Türnotöffnung, Ölspur, Gebäude- oder Flächenbrand, Heimrauchmelder, Tier in Not, Brandsicherheitswachen, Anforderung der Rettungshundestaffel, Verkehrsunfall mit oder ohne Personenschaden, Explosion, brennender Lkw, Gefahrgutunfall, usw. setzen ein hohes Maß an Ausbildung voraus, um die tlw. komplexen Einsatzlagen zu bewältigen. Dazu wurden im vergangenen Jahr 160 Lehrgänge, die mehrere Tage oder Wochenenden andauern, auf kommunaler, Kreis- und Landesebene belegt.

Im Rückblick des Stadtjugendfeuerwehrwartes Michael Wolff wurde über die Aktivitäten rund um die 166 Mädchen und Jungen in den Kinder- und Jugendfeuerwehren berichtet. Hervorzuheben sei beispielsweise das Kreisjugendfeuerwehrlager im Juli 2023 in Kallinchen. Im September begingen die Kinder- und Jugendfeuerwehren der Ortswehren Ludwigsfelde (30.), Ahrensdorf (25.), sowie Wietstock und Genshagen (jew. 10.) ihre Jubiläen. Diese wurden gemeinsam mit einem Feuerwehrcontest, Auszeichnungen, leckerem Essen und tollem Rahmenprogramm in Wietstock gefeiert. Die jährliche Weihnachtsfeier wurde bei einem gemeinsamen Bowlingtournier in Wildau durchgeführt.

Unser oberster Dienstherr und Bürgermeister Andreas Igel dankte den Kamerad*innen für ihre stetige Einsatzbereitschaft für die Sicherheit der Bürger*innen unserer Stadt und deren Ortsteile. So wurde 2023 die Feuerwehrentschädigungssatzung letztlich durch einen Beschluss der Stadtverordnetenversammlung für Funktionsträger, Einsatzkräfte, Verpflegung und Ausbildung angepasst. Ebenfalls wurde das Kreisjugendfeuerwehrlager durch die Stadt Ludwigsfelde finanziell unterstützt. „Sichtbarmachung und Stärkung der Freiwilligen Feuerwehr“ war die Idee hinter der städtischen Plakataktion in den Bushaltestellen. Um den Einsatzkräften bei hochsommerlichen Temperaturen in Waldbrandlagen besseren Schutz zu gewähren, erfolgte noch in 2023 der Maßnahmenbeginnbeschluss für die Beschaffung spezieller Einsatzbekleidung. Zur kommenden „Waldbrandsaison“ wird jede Einsatzkraft damit ausgestattet sein! In der zweiten Jahreshälfte 2024 soll ein neues Löschfahrzeug in Ludwigsfelde in den Dienst gestellt werden, welches „alte“ Technik ablöst.

In einer dynamisch wachsenden Stadt wie Ludwigsfelde, mit all ihren Bewohnern, ihrer Industrie, den Gewerbegebieten, Autobahnen und baulichen Besonderheiten wird der Weg zur Feuerwehr mit hauptamtlichen Kräften nicht mehr in allzu ferner Zukunft liegen. Auch dazu gilt es, die erforderlichen Strukturen zu schaffen.

2024 werden die Baumaßnahmen für das neue Feuerwehrgerätehaus in Siethen beginnen. Mit der Fertigstellung ist etwa im 4. Quartal 2025 zu rechnen.

32 Kamerad*innen wurden im Anschluss an die Grußworte zu höheren Dienstgraden befördert. 21 bekamen die Medaille „Für treue Dienste in der Freiwilligen Feuerwehr“ verliehen. Die Jubilare konnten stolz auf 10, 20, 30 und 40 Jahre Dienst zurückblicken. Unter anhaltendem Beifall wurden Ralph Heße und Gerhard Jahn für 50 Jahre treue Dienste geehrt.

Der Kreisbrandmeister Silvio Kahle nahm nach seinen Grußworten persönlich die Verleihung der Einsatzmedaille „Waldbrände 2022“ des Landes Brandenburg vor. 8 Kameraden hatten 2022 bei Großschadenslagen überörtlich, wie beispielsweise in Beelitz, Unterstützung bei den Löscharbeiten geleistet.

Allen Ausgezeichneten und Geehrten nochmals unsere herzlichsten Glückwünsche!

Für die musikalische Umrahmung sorgten Jasmin Göbel und Sylvio Koberstein von der Musik- und Kunstschule Ludwigsfelde. Ein großes Dankeschön an das Team des Klubhauses für die technische und räumliche Realisierung des Abends! Danke an die Versorgungseinheit und die freiwilligen Helfer der Feuerwehr für die hervorragende Beköstigung nach der Veranstaltung.

Matthias Richter

Stellv. Stadtwehrführer