ludwigsfelde
9°
Ein paar Wolken
93% Luftfeuchtigkeit
Wind: 3m/s S
MAX C 9 • MIN C 8
8°
DI
7°
MI
7°
DO
5°
FR
11°
SA
Wetter von OpenWeatherMap
Öffnungszeiten Bürgerservice
Montag
geschlossen
Dienstag
09:00 – 12:00 Uhr & 13:00 – 18:00 Uhr
Mittwoch
09:00 – 12:00 Uhr
Donnerstag
09:00 – 12:00 Uhr & 13:00 – 18:00 Uhr
Freitag
09:00 – 12:00 Uhr

Jeden 1. und 3. Samstag
von 09:00 – 13:00 Uhr
Kontaktdaten
Rathausstraße 3

Infektionsgeschehen "moderat ansteigend"

Montag, 26.04.2021

In 25 Teststellen in TF wurden 13.624 Tests durchgeführt - 1,06 % positiv

Das Infektionsgeschehen im Landkreis ist „moderat ansteigend“, so Sozialdezernentin Kirsten Gurske. Aktuell sind 399 Menschen aktuell positiv auf das SARS-CoV-2-Virus getestet worden, das sind rund 30 Personen mehr als vor einer Woche. Damit liegt die Gesamtzahl derer, die sich seit Beginn der Pandemie infiziert haben, bei 6225.

Die 7-Tage-Inzidenz im Landkreis beträgt 120. Weil sie nach wie vor über 100 liegt, musste die regionale „Notbremse“ im Landkreis Teltow-Fläming in der vergangenen Woche erneut verlängert werden. „Damit hat der Landkreis die ihm zur Verfügung stehenden Mittel genutzt und ausgeschöpft“, informiert Krisenstabsleiterin Dr. Silke Neuling. Neue Regelungen werden zur Stunde im Kabinett noch verhandelt. „Dann wissen wir auch, welche Regelungen mit dem veränderten Infektionsschutzgesetz und der darauf basierenden Änderung der Eindämmungsverordnung des Landes Brandenburg umgesetzt werden müssen.“

Situation in Gemeinschaftseinrichtungen

Zugespitzt haben sich coronabedingte Auswirkungen in Kindereinrichtungen. Insgesamt sind in 8 Einrichtungen 19 Personen betroffen – was jedoch 360 Quarantänen erforderlich machte. Allein in einer Einrichtung waren es mehr als 100. „Die Belastung in den Einrichtungen ist seit einem Jahr Pandemie hoch, doch nur mit Konsequenz kann es uns gelingen, den Kindern hier trotz Maske und Gruppentrennung ein Mindestmaß an Kontakt und Normalität zu sichern. Nach wie vor zeigt sich, dass gut funktionierende Hygienekonzepte, die auch Randzeiten, die Pausengestaltung oder die Situation rund um den Mittagsschlaf betrachten, der Schlüssel zum Erfolg sind. Außerdem hoffen wir natürlich, dass sich möglichst viele Menschen, die in Gemeinschaftseinrichtungen tätig sind, auch impfen lassen. Wenn man bereits zweimal geimpft worden ist, dann muss man nämlich nicht in Quarantäne und kann weiter Dienst tun“, erklärt Sozialdezernentin Kirsten Gurske.

Corona-Ausbrüche gab es auch wieder in Senioren- und Pflegeeinrichtungen. Aktuell sind 4 Einrichtungen betroffen, in denen 21 Personen positiv getestet wurden. Auch in einer Einrichtung des Asylwesens gibt es einen Ausbruch.

Anfeindungen gegen Lehrkräfte

Kein Verständnis hat Landrätin Kornelia Wehlan dafür, dass – wie dieser Tage bekannt wurde – an der Grundschule Trebbin Schulleiterin und Lehrkräfte wegen Durchsetzung der Masken- und Testpflicht angefeindet, belästigt oder angezeigt werden. „Das geht gar nicht! Hier sind Grenzen überschritten! Normen, die gesetzt sind, müssen eingehalten werden. Auch wenn die Corona-Krise für uns alle große Belastungen mit sich bringt und besonders Familien mit Homeschooling, Betreuung der Kinder und Arbeit vor große Herausforderungen stellt, muss man doch fair und sachlich bleiben. Ich danke allen, die sich dem rauen Ton dieser Tage widersetzen und dafür sorgen, dass Normen und Gesetze eingehalten werden.“

Impfungen - Übersicht Krankenhaus Ludwigsfelde

„Im Land Brandenburg wurden in der vergangenen Woche 100.000 Impfungen verabreicht. Leider kann das Tempo nicht gehalten werden, weil die aktuell zur Verfügung stehenden Vakzinen nicht mehr ausreichend geliefert werden und dann ausschließlich für Zweitimpfungen benötigt werden“, informiert Krisenstabsleiterin Dr. Silke Neuling. Deshalb würden vorerst keine Termine für Erstimpfungen vergeben, das betreffe auch das Impfzentrum in Luckenwalde und das Krankenhaus in Ludwigsfelde.

Im Ludwigsfelder Krankenhaus wird das kreiseigene Impfkontingent verabreicht, eine konkrete Bilanz ist im Internetauftritt des Landkreises unter folgendem Link zu finden:

Die Zuteilung des kreiseigenen Kontingents war unter der Voraussetzung erfolgt, dass die Impfungen in einem Krankenhaus erfolgen und keine Impfdosis verfallen darf. Seit Mitte März wird im Ludwigfelder Krankenhaus geimpft, um die Terminvergabe kümmerte sich die Stadt Ludwigsfelde.

Teststellen und Bilanz

Aktuell gibt es im Landkreis Teltow-Fläming 25 Teststellen, drei sind im Aufbau, für eine weitere liegt dem Gesundheitsamt Teltow-Fläming eine Interessensbekundung vor. Bislang wurden dem Gesundheitsamt 13.624 durchgeführte Tests gemeldet, von denen 1,06 Prozent eine Infektion bestätigten. Eine Auflistung aller Teststellen findet sich im Internetauftritt des Landkreises unter dem folgenden Link:

Quelle: Landkreis Teltow-Fläming