ludwigsfelde
19°
Bedeckt
89% Luftfeuchtigkeit
Wind: 5m/s WNW
MAX C 20 • MIN C 18
12°
SO
11°
MO
17°
DI
15°
MI
19°
DO
Wetter von OpenWeatherMap
Öffnungszeiten Bürgerservice
Montag
geschlossen
Dienstag
09:00 – 12:00 Uhr & 13:00 – 18:00 Uhr
Mittwoch
09:00 – 12:00 Uhr
Donnerstag
09:00 – 12:00 Uhr & 13:00 – 18:00 Uhr
Freitag
09:00 – 12:00 Uhr

Jeden 1. und 3. Samstag
von 09:00 – 13:00 Uhr
Kontaktdaten
Rathausstraße 3

EuropaMAIERster aus Ludwigsfelde

Montag, 07.06.2021

Arne Maier führt U21 als Kapitän zum Europameistertitel

Es ist der größte Erfolg einer noch jungen Karriere: Der Ludwigsfelder Arne Maier hat am Sonntagabend Historisches geschafft und die deutsche U21-Nationalmannschaft als Kapitän zum dritten Europameistertitel geführt. In Ljubljana siegten die Deutschen mit 1:0 gegen die zuvor stark aufspielenden Portugiesen.

„Der Europameistertitel ist die Krönung der bisherigen Karriere und dazu gratuliere ich Arne Maier im Namen der ganzen Stadt recht herzlich. Solche Erfolge sind auch ein Spiegelbild unserer vielfältigen Vereinslandschaft mit zahlreichen Ehrenamtlichen. Sie prägen die Kinder und Jugendlichen auf ihrem Weg maßgeblich, ganz egal in welcher Sportart, und darauf können wir stolz sein“, freut sich Bürgermeister Andreas Igel über den Titelgewinn in Slowenien.

Das Fußballspielen lernte der mittlerweile 22-Jährige beim Ludwigsfelder FC unter Klaus Friedrich, ehe er mit neun Jahren zu Hertha BSC wechselte und dort alle Jugendabteilungen durchlief. Aus dem 99er Jahrgang des Ludwigsfelder FC entsprangen so einige Talente, die mittlerweile höherklassig spielen. So wurde Arne Maier zusammen mit Gina Chmielinski (Turbine Potsdam), Daniel Eidtner (Hannover 96 II), David Nieland (SC Freiburg II), Igli Cami (Hertha 03 Zehlendorf) und Joel Senft (Union-Fan-Club Ludwigsfelde) bereits 2007 Hallenlandesmeister in Brandenburg.

Zu Beginn der vergangenen Saison wechselte Maier von Hertha BSC auf Leihbasis zu Arminia Bielefeld. Dort lief es für den defensiven Mittelfeldspieler erst in der zweiten Saisonhälfe, nach dem Wechsel des Trainers, richtig rund. Ab März kam der 22-Jährige auf elf Spiele und hatte maßgeblichen Anteil am Klassenerhalt der Arminia.

Die größte individuelle Auszeichnung erhielt Arne Maier vor drei Jahren, als er hinter Champions League Sieger, Kai Havertz, mit der Fritz-Walter-Medaille in Silber ausgezeichnet wurde. Zwei Jahre zuvor erhielt er die Medaille in Bronze. Der nun gewonnene Europameistertitel steht allerdings über allem und macht die ganze Stadt stolz.