ludwigsfelde
24°
Klarer Himmel
44% Luftfeuchtigkeit
Wind: 5m/s WNW
MAX C 25 • MIN C 23
16°
DO
17°
FR
18°
SA
15°
SO
17°
MO
Wetter von OpenWeatherMap
Öffnungszeiten Bürgerservice
Montag
13:00 bis 18:00 Uhr
Dienstag
09:00 bis 18:00 Uhr
Mittwoch
09:00 bis 12:00 Uhr
Donnerstag
09:00 bis 18:30 Uhr
Samstag
10:00 bis 13.00 Uhr
Kontaktdaten
Rathausstraße 3

104 Tote bei Luftangriff in Ludwigsfelde

Montag, 06.08.2018

Heute vor 74 Jahren fielen zahlreiche Bomben im Flugmotorenwerk Genshagen

Der 6. August 1944 war ein sonniger Tag in Ludwigsfelde, bei dem der Blick in den Himmel mit sehr viel Angst verbunden war. Zahlreiche Arbeiter schufteten an diesem Sonntag im Flugmotorenwerk Genshagen, bauten Motoren für unterschiedliche Messerschmidt-Flugzeuge in ständiger Angst, bombardiert zu werden.

Gegen Mittag des 6. August 1944 läuteten die Sirenen in Ludwigsfelde – Fliegeralarm! Nach zahlreichen Angriffswellen wurde das 375 Hektar große Gelände zu mehr als 60 Prozent zerstört. 104 Menschen, die im Werk arbeiteten, verloren bei dem Angriff ihr Leben, darunter unter anderem Deutsche, Italiener, Tschechoslowaken und Zwangsarbeiter.

Im heutigen Industriegebiet wurden vor allem Motoren für unterschiedliche Jagdflugzeuge der Nazis gebaut. Angeblich verließ alle 10 Minuten ein Motor das modernste Flugmotorenwerk Europas, das insgesamt rund 15.000 Menschen beschäftigte.

Die Stadt Ludwigsfelde gedenkt allen Opfern von Krieg und Gewalt während des 2. Weltkrieges und speziell den vor 74 Jahren beim Angriff verstorbenen Arbeitern, denen für einen sinnlosen Krieg die Chance auf ein Leben in Frieden genommen wurde. Zahlreiche Trümmer und Krater im heutigen Industriegebiet erinnern noch heute an die Zerstörung und sollen für ewig mahnen - denn Krieg darf auch zukünftig nie die Lösung sein.

Information

Mehr Informationen zur interessanten Geschichte der Stadt Ludwigsfelde erhalten Sie im Stadt- und Technikmuseum am Bahnhof Ludwigsfelde.

www.museum-ludwigsfelde.de