ludwigsfelde
28°
Klarer Himmel
39% Luftfeuchtigkeit
Wind: 5m/s O
MAX C 31 • MIN C 27
20°
SO
21°
MO
22°
DI
22°
MI
22°
DO
Wetter von OpenWeatherMap
Öffnungszeiten Bürgerservice
Montag
geschlossen
Dienstag
09:00 – 12:00 Uhr & 13:00 – 18:00 Uhr
Mittwoch
09:00 – 12:00 Uhr
Donnerstag
09:00 – 12:00 Uhr & 13:00 – 18:00 Uhr
Freitag
09:00 – 12:00 Uhr

Jeden 1. und 3. Samstag
von 09:00 – 13:00 Uhr
Kontaktdaten
Rathausstraße 3

Wahlen 2019

Landtagswahlen am 1. September 2019

Der Landtag des Landes Brandenburg wird alle fünf Jahre gewählt. Er setzt sich in der Regel aus 88 Abgeordneten zusammen. 44 Abgeordnete werden direkt in den Wahlkreisen gewählt. Die übrigen Abgeordneten werden nach dem Prinzip der Verhältniswahl aus den Landeslisten der Parteien, politischen Vereinigungen oder Listenvereinigungen gewählt.  Jeder Wähler hat zwei Stimmen: die Erststimme gibt er einem Kandidaten direkt in seinem Wahlkreis; die Zweitstimme gibt er der Landesliste einer Partei. Die Verteilung der Sitze auf die Parteien richtet sich nach ihrem prozentualen Anteil an den Zweitstimmen. Dabei werden die gewählten Wahlkreiskandidaten der jeweiligen Partei mit berücksichtigt.

In den Landtag können nur die Parteien einziehen, die die Fünf-Prozent-Hürde überschritten haben. Ausnahme: eine Partei oder politische Vereinigung erringt ein Direktmandat in einem Wahlkreis. Dann erhält sie so viel Sitze, wie diese ihrem prozentualen Anteil an den Zweitstimmen - unter Berücksichtigung des einen Direktmandates - entsprechen würden.

Mehr auf wahlen.brandenburg.de

Nachwahl Ortsbeirat Löwenbruch

Am 10. November 2019 soll die Nachwahl des Ortsbeirats Löwenbruch stattfinden. Diese ist notwendig geworden, weil der Ortbeirat nach der Wahl vom 26. Mai nicht gebildet werden konnte.

Noch bis zum 5. September können für die Wahl im November noch Wahlvorschläge von Bewerberinnen und Bewerbern beim Wahlleiter der Stadt im Ludwigsfelder Rathaus eingereicht werden.

Kommunalwahlen 2019 in Ludwigsfelde – 30 Stadtverordnete gewählt

Am 26. Mai 2019 fanden gleichzeitig die Europawahl und die Kommunalwahlen in Brandenburg statt. Die Ludwigsfelder Bürgerinnen und Bürger – Deutsche und Unionsbürger/-innen -konnten bei der Wahl der Stadtverordnetenversammlung ihr „Stadtparlament“ für die nächsten fünf Jahre wählen. Sie hatten dabei für 30 zu vergebenden Sitze, die Auswahl unter 90 Kandidatinnen und Kandidaten, die auf insgesamt 10 Wahlvorschlägen angetreten waren. Neben sechs Parteien gingen auch drei Wählergruppen und eine Einzelbewerberin an den Start.

Um die Durchführung der Wahl zu ermöglichen, waren neben zahlreichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Stadtverwaltung, über 250 Wahlhelferinnen und Wahlhelfer ehrenamtlich in den 32 Wahl- und 4 Briefwahllokalen der Stadt im Einsatz. Ohne dieses Engagement wäre die Durchführung demokratischer Wahlen nicht möglich. Daher sei allen Mitwirkenden für Ihren Beitrag zum Gelingen ganz herzlich gedankt.

Bei dieser Wahl konnten 22.223 Ludwigsfelderinnen und Ludwigsfelder ab 16 Jahren jeweils drei Stimmen verteilen; 11.880 fanden den Weg in die Wahllokale oder haben per Briefwahl gewählt. Dies entspricht einer Wahlbeteiligung von 53,5 %.

Das amtliche Endergebnis sieht wie folgt aus:

Gleichzeitig wurden auch in acht Ortsteilen die Ortsbeiräte sowie in Schiaß der Ortsvorsteher gewählt. Die Ergebnisse finden Sie hier.