ludwigsfelde
19°
Leichter Regenschauer
82% Luftfeuchtigkeit
Wind: 5m/s SSW
MAX C 20 • MIN C 19
16°
FR
12°
SA
11°
SO
12°
MO
13°
DI
Wetter von OpenWeatherMap
Öffnungszeiten Bürgerservice
Montag
geschlossen
Dienstag
09:00 – 12:00 Uhr & 13:00 – 18:00 Uhr
Mittwoch
09:00 – 12:00 Uhr
Donnerstag
09:00 – 12:00 Uhr & 13:00 – 18:00 Uhr
Freitag
09:00 – 12:00 Uhr

Jeden 1. und 3. Samstag
von 09:00 – 13:00 Uhr
Kontaktdaten
Rathausstraße 3

Verkehrsminister übergibt Förderbescheid an Wirtschaftsförderung

Freitag, 20.12.2019

5G Zukunftsstandort Ludwigsfelde in der Hauptstadtregion im bundesweiten Innovationswettbewerb ausgewählt

Die Stadt Ludwigsfelde kann sich zusammen mit bundesweit 67 anderen Städten und Regionen auf den Weg in die 5G-Technologie machen. Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur Andreas Scheuer übergab am 19.12.2019 einen Förderbescheid über 100.000 Euro an den Wirtschaftsförderer Wilfried Thielicke.

Bürgermeister Andreas Igel ist über die Förderung ebenfalls hocherfreut. „Auch wenn wir nach der langen Bewerbungsphase schon nicht mehr mit der Förderung gerechnet haben, ist es jetzt für uns umso mehr Ansporn, gemeinsam mit den Unternehmen ein förderfähiges Konzept zu erstellen, dass die Möglichkeiten des mobilen Internets in der Region für Unternehmen und Bürger gleichermaßen stärkt.“

Der künftige 5G-Standard im Mobilfunknetz soll die weit schnellere und zuverlässigere Übertragung größerer Datenmengen gewährleisten, die für künftige digitale Anwendungen z. B. im autonomen Fahren, der Vernetzung von Maschinen oder die Digitalisierung in vielen Lebensbereichen notwendig sind.

Die Stadt Ludwigsfelde hatte im Sommer 2019 zusammen mit Unternehmen, Technologie- und Forschungspartnern sowie dem Landkreis Teltow-Fläming intensiv an der Bewerbung gearbeitet und nun die die Chance, den Wirtschaftsstandort Ludwigsfelde zukunftsfähig weiterzuentwickeln und sich zugleich als berlinnaher Innovationstandort noch stärker zu präsentieren.

Mit den Fördermitteln wird im ersten Halbjahr 2020 ein 5G-Konzept für die Industrieparks und Gewerbegebiete entwickelt werden. Dieses Konzept ist dann Grundlage für die 2. Phase des Innovationswettbewerbes des Bundes, in dem die Umsetzung gefördert werden kann.