ludwigsfelde
28°
Klarer Himmel
42% Luftfeuchtigkeit
Wind: 6m/s O
MAX C 29 • MIN C 26
20°
SO
21°
MO
22°
DI
22°
MI
22°
DO
Wetter von OpenWeatherMap
Öffnungszeiten Bürgerservice
Montag
geschlossen
Dienstag
09:00 – 12:00 Uhr & 13:00 – 18:00 Uhr
Mittwoch
09:00 – 12:00 Uhr
Donnerstag
09:00 – 12:00 Uhr & 13:00 – 18:00 Uhr
Freitag
09:00 – 12:00 Uhr

Jeden 1. und 3. Samstag
von 09:00 – 13:00 Uhr
Kontaktdaten
Rathausstraße 3

 

Willkommen im Klub - Charme der Fünfziger - Kult von heute. Der architektonische Zauber des Klubhauses

Willkommen im Klub - Mit Menschen, Rätseln & Legenden

um 18.30 Uhr in der Klubhauslounge

Charme der Fünfziger- Kult von heute ?

Der architektonische Zauber des Klubhauses

Gesprächspartner:

  • Ulrich Hartung Architekturhistoriker
  • Hubertus Eilers Architekt
  • Piotr Woloszyn, Kulturwissenschaftler, Mitarbeiter im Sachgebiet Kultur der Stadt Ludwigsfelde

Moderation : Detlef Olle

Anfang der fünfziger Jahre  träumt man von einem Kulturpalast. Zu einer Zeit, als mit der Errichtung des  VEB Industriewerk Ludwigsfelde (IWL), der am 1.März 1952 gegründet wird, auch das heute als Dichterviertel bekannte Wohngebiet entsteht..

Anfang 1952 ist  auch ein „Zentraler  Platz“ vorgesehen, der von einem Rathaus, einer Post, einem Hotel und einem Kulturpalast  umrahmt wird. Architekten aus vielen Städten der DDR beteiligen sich an einem Architekturwettbewerb.

Doch aus Kostengründen  bleiben von dem überdimensional geplanten Platz  nur die Post und ein Kulturhaus.

Am 8.Mai 1956 findet der 1.Spatenstich statt, am 7.Oktober 1959, vor 60 Jahren also, wird das Haus offiziell eingeweiht. Es ist kein Palast, aber dennoch ein architektonisches „Schmuckstück ohne Schnörkel“ unser Klubhaus.

Mit welchem Anspruch wird das Haus geplant und gebaut?  Mit welchen Schwierigkeiten haben die Erbauer damals zu kämpfen? Und wie fügt es sich ins städtebauliche Umfeld dieser Zeit? Fragen, auf die der Architekturhistoriker Ulrich Hartung eine Antwort weiß. Woher kommt überhaupt die Idee für die Errichtung von Kulturhäusern? Welche historischen  Hintergründe finden sich dafür? Und warum bestehen die Ludwigsfelder auf dem Namen Klubhaus? Piotr Woloszyn hat sich als Kulturwissenschaftler damit beschäftigt.

1998 wird das Gebäude schließlich auf die Denkmalliste des Landkreises Teltow-Fläming aufgenommen und von 2011 bis 2014 saniert. Unter der Regie von Architekt Hubertus Eilers und Fachbereichsleiter Torsten Klaehn  erfährt der Bau nicht nur eine energetische, sondern auch optische Änderungen. Wie sehen diese  aus?

Worauf ist bei einer denkmalgerechten Sanierung  zu achten?  Und was ist bei der Freilegung der ursprünglichen Schichten des Klubhauses zum Vorschein gekommen? Hubertus Eilers gewährt einen Blick  hinter die Kulissen.

Mit einer Licht-an-Party und einem Stadtfest  mit Partymeile, Bühnenschau und Feuerwerk  nehmen die Ludwigsfelder 2014 ihr  Klubhaus, das noch 2011 Kulturhaus hieß, wieder in Besitz.

Die Veranstaltung geht auf eine ungewöhnliche Zeitreise.

Eintritt:  9,50 Euro

Karten: www.klubhaus-ludwigsfelde.de  oder im Bürgerservice der Stadt Ludwigsfelde und an der Abendkasse

Information
16.09.2019
18:30 Uhr
11.45 € Euro

Stadt Ludwigsfelde
Klubhaus Ludwigsfelde (Lounge)
Klubhaus