ludwigsfelde
5°
Klarer Himmel
100% Luftfeuchtigkeit
Wind: 2m/s ONO
MAX C 8 • MIN C 3
9°
SA
10°
SO
11°
MO
11°
DI
11°
MI
Wetter von OpenWeatherMap
Öffnungszeiten Bürgerservice
Montag
geschlossen
Dienstag
09:00 – 12:00 Uhr & 13:00 – 18:00 Uhr
Mittwoch
09:00 – 12:00 Uhr
Donnerstag
09:00 – 12:00 Uhr & 13:00 – 18:00 Uhr
Freitag
09:00 – 12:00 Uhr

Jeden 1. und 3. Samstag
von 09:00 – 13:00 Uhr
Kontaktdaten
Rathausstraße 3

Mit Opa oder Oma im Sandkasten

Dienstag, 11.04.2017

"Oma kuck mal!" oder "Opa hilft dir!" - unter dem allgemeinen Stimmengewirr war das in der Wietstocker Kita "Grashüpfer" kürzlich besonders oft zu hören.

Die Kita in Wietstock feierte Ende März ihren ersten Oma-Opa-Tag und viele Gäste waren gekommen, zum gemeinsamen Spielen oder Osterbasteln, zum Kita anschauen oder Kaffeetrinken. Einige Großeltern, die extra aus entfernten Wohnort angereist waren, lernten die Einrichtung, in der ihre Enkel betreut werden, zum ersten Mal näher kennen.

Bei Liedern und Mitmachspielen zeigten die Kleinen gemeinsam mit ihren Erzieherinnen auf der Wiese am Spieplatz, was sie als Kitakind bereits gelernt haben.

Insgesamt 31 Mädchen und Jungen aus Wietstock, Kerzendorf, Löwenbruch und Genshagen besuchen die Einrichtung, die Hälfte der Kinder ist unter drei Jahren. Sie werden von vier Erzieherinnen und einer Auszubildenden betreut. Eindeutiger Liebling der Kinder ist allerdings Manuel, der in der Küche für das leibliche Wohl sorgt und mit dem die Kleinen das Gemüsebeet gestalten und pflegen dürfen.

Unterstützung erhalten Kita-Leiterin Bianca Krause und ihre Mitarbeiterinnen vom Förderverein der Kita, der im 2. Vereinsjahr 23 Mitglieder zählt und sich über weitere Verstärkung freuen würde. Ob echte Raupen für ein Schmetterlingsprojekt, Malerarbeiten in Flur und Garderobe, Bücherspenden oder tatkräftige Hilfe bei der Organisation des ersten Oma-Opa-Tages, die Anliegen der Kita treffen bei den Akteuren des Fördervereins meist auf offene Ohren. An diesem Nachmittag überreichten Eltern des Fördervereins mehrere Trucks als Spielzeugspende an die Kitakinder.

Wozu ein solcher Oma-Opa-Tag denn gedacht sei, erklärte der kleine Ferenc: "Damit sich die Kinder erinnern, wie schön es ist, wenn man mit Oma oder Opa spielen kann".