ludwigsfelde
11°
Klarer Himmel
68% Luftfeuchtigkeit
Wind: 4m/s S
MAX C 13 • MIN C 9
6°
DI
8°
MI
9°
DO
9°
FR
8°
SA
Wetter von OpenWeatherMap
Öffnungszeiten Bürgerservice
Montag
geschlossen
Dienstag
09:00 – 12:00 Uhr & 13:00 – 18:00 Uhr
Mittwoch
09:00 – 12:00 Uhr
Donnerstag
09:00 – 12:00 Uhr & 13:00 – 18:00 Uhr
Freitag
09:00 – 12:00 Uhr

Jeden 1. und 3. Samstag
von 09:00 – 13:00 Uhr
Kontaktdaten
Rathausstraße 3

„Ich bin überwältigt“

Mittwoch, 23.06.2021

BMX Jam-Moderator Max Henning begeistert vom ersten BMX Event

Das erstmalig stattfindende LuFestival hätte mit dem Auftaktevent am vergangenen Sonntag nicht besser starten können. Rund 200 Ludwigsfelder bestaunten trotz hochsommerlicher Temperaturen die Tricks und Sprünge der BMX Fahrer bei der ersten LuCru BMX-Jam im wiedereröffneten Skatepark an der Autobahn. Bereits am frühen Nachmittag konnten Kinder an einem BMX-Workshop teilnehmen. Anschließend zeigten Rookies und Profis beeindruckende und waghalsige Tricks zur Begeisterung der Zuschauer. Eines scheint bereit jetzt sicher: Im kommenden Jahr gibt es eine Fortsetzung.

Bilder: Michael Förster

Die erste LuCru BMX Jam wurde in enger Zusammenarbeit zwischen den ‚heimischen‘ Ludwigsfelder BMXern, Max Henning und Dominik Schaefer, sowie der Stadt Ludwigsfelde organisiert. „Ich bin von dem Zuspruch und der Begeisterung der Ludwigsfelder komplett überwältigt, da bekomme ich auch heute noch Gänsehaut am ganzen Körper“, erzählt Mitorganisator Max Henning am Tag nach dem erfolgreichen Event noch immer ganz euphorisch. Max Henning organisierte den BMX Contest zusammen mit Dominik Schaefer und führte die Fahrer und Zuschauer den ganzen Nachmittag auf lockere und humorvolle Art und Weise durch den BMX-Jam und verlieh der Veranstaltung so einen ganz charmant sympathischen und entspannten Charakter. Der Ludwigsfelder Max Grüneberg sorgte auf der Bühne für die musikalische Umrahmung des Events.

„Der Erfolg dieses ersten BMX Events ist genau die Art und Weise, wie die kulturellen Kräfte der Stadt effektiv gebündelt werden können. Wir haben als Stadt ‚nur‘ die Rahmenbedingungen für den Tag zur Verfügung gestellt. Max Henning, Dominik Schäfer und das LuCru-Team haben dieses Event durch den Contest, das Catering und ihre ganzen Kontakte in der BMX Szene am Ende mit Leben gefüllt. Genau dieses Engagement wünsche ich mir bei zukünftigen Veranstaltungen auch viel mehr. Oft heißt es ‚Wir haben eine Idee, setzt sie mal um‘. Das ist aber nicht der Weg, der solch tolle Veranstaltungen wie diese entstehen lässt“, sagt Bürgermeister Andreas Igel und fügt stolz an, „das ist eine Veranstaltung von Ludwigsfeldern, mit Ludwigsfeldern und für Ludwigsfelder."

Bilder: Stadt Ludwigsfelde

Die Stadt Ludwigsfelde hatte den Park Ende des letzten Jahres erweitert und war dabei auf die Wünsche der Jugendlichen eingegangen. So entstanden auf der Erweiterungsfläche neue Elemente wie Jumpbox, Spine, Hip oder Quarter. „Wir müssen uns ganz besonders bei Evelyn Stöber (Leiterin des Kommunalservice) bedanken. Sie hat uns bei der Erweiterung des Parks dauerhaft einbezogen und war immer für unsere Wunschvorstellungen offen“, freuen sich auch die BMXer Mike Bräutigam und Thomas Kunkel über die unkomplizierte Zusammenarbeit mit der Stadt. Nur deshalb sei ein Skatepark entstanden, der zu den besten in der Region gehöre.

Im besten Skatepark sollen auch die besten Fahrer ihr Können unter Beweis stellen. Nachdem zahlreiche Kinder am BMX Workshop der bmxschool berlin unter der Leitung von Camilo Gutierrez teilgenommen hatten und erste BMX Luft schnuppern konnten, zeigten die 17 angetretenen Rookies, was sie können und lieferten eine grandiose Leistung. Neben Front- und Backflips zeigten sie zahlreiche weitere Tricks, die für die normalen Zuschauer kaum auszusprechen waren – Max Henning kannte jeden Trick und klärte die Zuschauer über alle Raffinessen und Schwierigkeiten der Tricks auf. Den Amateurwettbewerb konnte Leo Leest schlussendlich für sich entscheiden.

War das Niveau bei den Rookies schon sehr hoch, so wurde die Messlatte bei den Profis noch einmal deutlich nach oben korrigiert. Die Sprünge waren noch höher, noch spektakulärer und auch noch gefährlicher. Neun Fahrer gingen in dieser Kategorie an den Start. Mit Daniel Juchatz und Mike Bräutigam starteten auch zwei Ludwigsfelder Locals in ihrem Park und wollten den Heimvorteil für sich nutzen. Beide mussten sich an diesem Tag Tobias Freigang aus Wachtendonk (Nordrhein-Westfahlen) geschlagen geben. Er zeigte den technisch besten Lauf und gewann das Preisgeld in Höhe von 500 Euro.

Etwas zu gewinnen gab es auch für die Zuschauer an der Strecke. Dazu hatte die LuCru Lose vorbereitet, die für 5,- Euro erworben werden konnten. „Ich habe nicht erwartet, dass die Lose so schnell ausverkauft sein würden. Wir hatten natürlich tolle Preise von den Sponsoren mankind, kunstform und allin erhalten und mit dem nigelnagelneuen BMX auch einen echt attraktiven Hauptpreis. Dass die Lose dann so schnell verkauft wurden, war schon überraschend. Die Freude war dann natürlich groß, dass genau der Junge, bei dem Schnürsenkel binden noch eine Herausforderung war, das neue BMX gewinnt. Jetzt hat er die besten Voraussetzungen, mit einem tollen Rad in einem tollen Park zu üben und zu lernen“, verrät Max Henning begeistert. Der Erlös der Lose wurde dem DRK Jugendhaus gespendet.

Für alle Beteiligten stand bereits am Abend fest, dass dieses Format auch im kommenden Jahr durchgeführt werden soll. Die BMXer der LuCru haben schon zahlreiche Ideen, wie das Event weiter ausgebaut werden kann und sich zu einem festen Termin in der BMX Szene entwickelt.

Das nächste Highlight des LuFestivals steht unmittelbar bevor: Am heutigen Mittwoch findet auf dem Klubhaushof das erfolgreiche Open-Air-Theater „Zuhause“ der Jugend-Theatergruppe Act Attack statt, das bereits seit längerem ausverkauft ist. Alle LuFestival-Highlights finden Sie unter www.ludwigsfelde.de/lufestival

Hier finden Sie alle Informationen zu den Veranstaltungen des LuFestivals