ludwigsfelde
1°
Bedeckt
93% Luftfeuchtigkeit
Wind: 5m/s ONO
MAX C 2 • MIN C 0
-1°
SA
0°
SO
3°
MO
3°
DI
2°
MI
Wetter von OpenWeatherMap
Öffnungszeiten Bürgerservice
Montag
geschlossen
Dienstag
09:00 – 12:00 Uhr & 13:00 – 18:00 Uhr
Mittwoch
09:00 – 12:00 Uhr
Donnerstag
09:00 – 12:00 Uhr & 13:00 – 18:00 Uhr
Freitag
09:00 – 12:00 Uhr

Jeden 1. und 3. Samstag
von 09:00 – 13:00 Uhr
Kontaktdaten
Rathausstraße 3

Hohes Tempo bei Stadtradelauftakt

Montag, 05.09.2022

Rund 40 Ludwigsfelder bei Auftakttour nach Großbeeren dabei - Blankenfelde nach einer Woche "Stadtradeln" bereits enteilt

Bei bestem Fahrradfahrwetter startete die diesjährige Auftakttour zum Stadtradeln am Sonntagvormittag am Rathaus. Rund 40 Ludwigsfelder hatten sich versammelt, um gemeinsam mit Bürgermeister Andreas Igel über Löwenbruch und Genshagen zum Siegesfest nach Großbeeren zu fahren. Vor dem Start verteilte Bürgermeister Andreas Igel kleine Verpflegungspakete an die fleißigen Radler.

Der Fahrradtross, darunter Ludwigsfelder zwischen sechs und über 80 Jahren, machte sich gegen 10.30 Uhr auf den Weg in Richtung Großbeeren. Mit dem hohen Tempo zu Beginn der Fahrt hatten vor allem die Kinder und Fahrer ohne elektrische Unterstützung zu kämpfen. Begleitet wurde die Kolonne über die gesamte Strecke von zwei Fahrzeugen der Freiwilligen Feuerwehr „Ohne Begleitung unserer Freiwilligen Feuerwehr wäre es vor allem auf der Landstraße der alten B101 viel zu gefährlich geworden. Aber wir haben diese Strecke ganz bewusst gewählt, um zu zeigen, dass es im Norden unseres Landkreises einen großen Bedarf an ausgebauten Radwegen gibt. Nur mit solchen Radwegen kann Radfahren attraktiver, sicherer und zu einer wirklichen Alternative zum Auto werden“, erklärte Bürgermeister Andreas Igel unmittelbar nach Ankunft in Großbeeren.

Dort traf der Bürgermeister auf seine Amtskollegen aus Großbeeren und Blankenfelde-Mahlow. Vor allem die Teilnehmer aus Blankenfelde-Mahlow erradelten in den vergangenen Jahren konstant die meisten Kilometer im Landkreis und gewannen verdient den Pokal. Für Bürgermeister Igel ist das jedoch guter Ansporn: „Wenn wir es schaffen, dass jeder der rund 28.000 Einwohnern durchschnittlich nur vier oder fünf Kilometer in den kommenden drei Wochen mit dem Fahrrad fährt und diese Kilometer auch online einträgt, dann haben wir eine reele Chance, den Blankenfeldern in diesem Jahr gefährlich zu werden“, schickte der Bürgermeister die Kampfansage mit einem Augenzwinkern zum Kollegen Schwuchow. Dieser hat die Ziele in diesem Jahr jedoch besonders hochgesteckt. Er möchte die Strecke zwischen Mond und Erde (rund 384.000 Kilometer) erradeln.

Es bleibt also spannend und liegt an allen Ludwigsfelderinnen und Ludwigsfeldern. „Nachdem wir, als größte Stadt im Landkreis, diejenigen waren, die sich ganz besonders stark im Radverkehrskonzept beteiligt hatten, sollten wir nun zeigen, dass wir hier in Ludwigsfelde auch wirklich viel Fahrrad fahren“, hofft Bürgermeister Igel auf rege Teilnahme am Stadtradeln.

Nach einer Woche haben 88 registrierte Radler, darunter auch ein Stadtverordneter, bereits 8.979 Kilometer erradelt. Die Blankenfelder haben sich aber bereits einen großen Vorsprung erarbeitet und sind mit 340 Radlern und 35.369 Kilometern deutlich enteilt.  

Wenn auch Sie ihre Kilometer für die Stadt Ludwigsfelde erfassen möchten, registrieren Sie sich unter www.stadtradeln.de/ludwigsfelde. Die erfahrenen Kilometer müssen nicht täglich erfasst werden, können innerhalb des dreiwöchigen Zeitraums auch nachgetragen werden.