ludwigsfelde
1°
Mäßiger Schnee
93% Luftfeuchtigkeit
Wind: 4m/s ONO
MAX C 2 • MIN C 0
-1°
SA
0°
SO
3°
MO
3°
DI
2°
MI
Wetter von OpenWeatherMap
Öffnungszeiten Bürgerservice
Montag
geschlossen
Dienstag
09:00 – 12:00 Uhr & 13:00 – 18:00 Uhr
Mittwoch
09:00 – 12:00 Uhr
Donnerstag
09:00 – 12:00 Uhr & 13:00 – 18:00 Uhr
Freitag
09:00 – 12:00 Uhr

Jeden 1. und 3. Samstag
von 09:00 – 13:00 Uhr
Kontaktdaten
Rathausstraße 3

Fragen Sie Ihren Arzt …

Mittwoch, 16.11.2022

Seniorenstammtisch im Krankenhaus zum Thema „Impfen“

Rund 30 Personen folgten am 9. November 2022 der Einladung zum Stammtisch des Seniorenbeirates ins Evangelische Krankenhaus Ludwigsfelde zum Thema „Impfen“.

Wieviel und wogegen macht Impfen Sinn? Fragen an Dr. Burkhard Schult, Ärztlicher Direktor des Evangelischen Krankenhauses, er hatte seine Impfkoordinatorin Claudia Stein und die als Hausärztin in Ludwigsfelde praktizierende Internistin Lena-Maria Hoffmann hinzugebeten, um Informationen zu geben und Fragen beantworten zu können.

Dr. Vera Paul begrüßte und stimmte auf das Thema Impfen ein, das uns alle schon lange beschäftigt. „Wir in Ludwigsfelde hatten aber 2020 das große Glück, durch die Initiative von Dr. Burkhard Schult und durch das Engagement seines Teams sehr schnell ein Impfzentrum in unserem Krankenhaus zu bekommen und wir mussten dadurch nicht wie viele andere 60 km und mehr fahren, um dann stundenlang in einer Warteschlange für die Impfung anzustehen. Dafür auch unser Dank.“

Bevor es zu Fragen kam, gab Dr. Schult noch einen kurzen Rückblick: „Das Impfzentrum im Krankenhaus wurde am 12.01.2020 eröffnet, seitdem gab es 11.200 Impflinge, darunter 1.020 Mitarbeiter. Aufwand bedeuteten insbesondere auch die Hygienekonzepte, die Patienten- und Besucherregularien, die im Verlauf verändert und die es immer wieder anzupassen galt. Das Krankenhausteam fand dankenswerterweise große Unterstützung bei Bürgermeister Andreas Igel, seinem Büro und durch viele Ehrenamtliche. 500 Covid-Patienten mussten stationär behandelt werden und es gab auch Sterbefälle zu beklagen.“

Befragt auf eigene, mehrfache Impfungen gegen Corona meldete sich die überwiegende Anzahl der Anwesenden. Festzustellen ist im Krankenhaus, dass die Nachfrage nach einer Auffrischungsimpfung nach 6 Monaten jetzt wieder deutlich steigt.

In den Fragen und Antworten spielte dann aber nicht nur Corona eine Rolle. Vielmehr gab es Informationsbedarf und Antworten zur STIKO-Empfehlung einer jährlichen Impfung gegen die Virusgrippe, einer alle 6 Jahre aufzufrischenden Pneumokokken-Impfung für die Altersgruppe 60+ und einer einmaligen Impfung gegen Gürtelrose ebenfalls für die Generation 60+.

Zu besorgten Fragen: Wieviel Impfen vertragen wir denn so? Beide Ärzte empfehlen: Fragen Sie Ihren behandelnden Arzt - am besten ist immer die individuelle Konsultation.

Dr. Burkhard Schult äußerte noch die Bitte an Anwesende und Freunde und Angehörige:

Engagieren Sie sich ehrenamtlich im Krankenhaus als Grüne Dame oder Grüner Herr – verschenken Sie gern Zeit, Hoffnung oder ein Lächeln? Dann wenden Sie sich bitte an die Pfarrerin Kirsten Lilie – telefonisch zu erreichen unter 03378 – 828-2259 oder per Mail kirsten.lilie@diakonissenhaus.de.

Grüne Damen oder Grüne Herren werden in Deutschland ehrenamtlich Tätige in der stationären Gesundheits- und Krankenpflege genannt, die in der Evangelischen Kranken- und Alten-Hilfe organisiert sind. Der Name Grüne Damen/Herren bezieht sich auf die Farbe der Kittel, welche die Ehrenamtlichen tragen.