ludwigsfelde
9°
Klarer Himmel
80% Luftfeuchtigkeit
Wind: 1m/s N
MAX C 12 • MIN C 7
10°
SA
11°
SO
10°
MO
10°
DI
11°
MI
Wetter von OpenWeatherMap
Öffnungszeiten Bürgerservice
Montag
geschlossen
Dienstag
09:00 – 12:00 Uhr & 13:00 – 18:00 Uhr
Mittwoch
09:00 – 12:00 Uhr
Donnerstag
09:00 – 12:00 Uhr & 13:00 – 18:00 Uhr
Freitag
09:00 – 12:00 Uhr

Jeden 1. und 3. Samstag
von 09:00 – 13:00 Uhr
Kontaktdaten
Rathausstraße 3

Ein Einsatz mit bekannten Zügen

Mittwoch, 12.04.2017

Am Montag wurden wir als Freiwillige Feuerwehr Ludwigsfelde zu einem der bisher größten unserer Einsätze in diesem Jahr alarmiert. Auf der BAB 10 zwischen Ludwigsfelde-West und dem Dreieck Nuthetal kam es mittags zu einem Auffahrunfall zwischen zwei LKW, die kurz darauf Feuer fingen. Die beiden Fahrer der Sattelzüge konnten sich aber rechtzeitig in Sicherheit bringen und wurden vom Rettungsdienst betreut.

Schon auf dem Weg zur Unglückstelle sahen wir von weitem den dunklen Rauch über der Autobahn aufsteigen. Ort und Zeitpunkt des Unfalls ließen ein mulmiges Gefühl aufkommen. Nur ca. 500m entfernt und fast auf den Tag genau vor einem Jahr hatten wir dort den großen Gefahrgutunfall zu bewältigen. Sehr unerfreulich war auch der Umstand, dass das Nichtbilden einer ordentlichen Rettungsgasse dazu beitrug, dass uns viele wertvolle Minuten verloren gingen, um die Einsatzstelle zu erreichen. Auch waren Personen trotz der Warnhinweise der Polizei aus ihren Fahrzeugen ausgestiegen und standen auf der Fahrbahn mitunter mitten im dichten Rauch des Brandes.

Vor Ort konnten wir zeitnah feststellen, dass es sich bei der Ladung der beiden LKW nicht um Gefahrgut handelte. Durch das schnelle Eintreffen von weiteren Einsatzkräften sowohl aus Teltow-Fläming als auch aus dem Nachbarkreis Potsdam-Mittelmark konnte die Einsatzstelle in mehrere Abschnitte eingeteilt werden, da neben den beiden Sattelzügen auch die danebenliegende Böschung in Brand geraten war. Unverzüglich wurde eine Brandbekämpfung mit insgesamt drei C-Rohren und unter Atemschutz durchgeführt, um den Brand zu löschen. Weitere Rohre wurden von Kräften aus Potsdam-Mittelmark vorgenommen, um an der Böschung die Gefahr eines möglichen Waldbrandes zu verhindern. Weiterhin wurde eine Einsatzleitung mit Führungskräften aus beiden Landkreisen gebildet, um unter anderem die rund 75 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren an der Einsatzstelle zu organisieren.

Brandeinsätze auf Autobahnen sind neben zahlreichen anderen Risiken auch dahingehend gefährlich, da es vor Ort keine nahe gelegenen Löschwasserentnahmestellen wie z.B. Hydranten gibt.  So wurde von der Einsatzleitung kurz darauf eine Wasserversorgung in Form eines Pendelverkehrs mit mehreren Löschfahrzeugen organisiert, die das Löschwasser bei Saarmund aufnahmen und zum Ort des Geschehens transportierten.

Nach einigen Stunden der Brandbekämpfung durch mehrere Trupps unter Atemschutz und dem Einsatz von Löschwasser sowie Löschschaum war der Brand soweit gelöscht, dass ein Abschleppunternehmen damit beginnen konnte, die ausgebrannten Sattelzüge Stück für Stück zu bergen, damit wir als Feuerwehrkräfte letzte Rest- und Nachlöscharbeiten durchführen konnten.  Dies dauerte bis in die Abendstunden an.

Als die Polizei zwischenzeitlich eine Spur zum Abführen des Staus, welcher sich noch direkt hinter der Einsatzstelle befand, freigab, mussten wir leider feststellen, dass viele Autofahrer Bilder- und Videoaufnahmen von der Einsatzstelle und von Rettungskräften im Vorbeifahren machten und somit einen zügigen Verkehrsfluss behinderten. Wir als Freiwillige Feuerwehr Ludwigsfelde nehmen von diesem Verhalten klar Abstand.

Da der Einsatz in der Mittagszeit an einem Werktag stattfand, war auch die Anzahl der Kräfte, die zur Verfügung standen, auch bei uns in der Stadt Ludwigsfelde sehr begrenzt: Wir rückten zu Beginn mit zwei Fahrzeugen und neun Mann aus. Ein Problem, was im ländlichen Raum sicherlich noch stärker zum Ausdruck kommt.

Folgende Kräfte waren vor Ort:

Stadt Ludwigsfelde:

LF 20

TLF 4000

GW-Logistik

TLF 20/40 Löwenbruch

LF 10 Groß Schulzendorf

RW 1 Wietstock

 

FF Großbeeren

FF Teltow

FF Saarmund

FF Michendorf

FF Bergholz-Rehbrücke

FF Tremsdorf

FF Güterfelde

FF Wilhelmshorst

FF Langerwisch

FF Stahnsdorf

Rettungsdienst

Polizei

 

Wir bedanken uns bei allen Einsatzkräften vor Ort für die gute Zusammenarbeit!

Ihre Freiwillige Feuerwehr der Stadt Ludwigsfelde

 

 

Text: M. Behrendt