ludwigsfelde
8°
Ein paar Wolken
93% Luftfeuchtigkeit
Wind: 3m/s S
MAX C 9 • MIN C 7
8°
DI
7°
MI
7°
DO
5°
FR
11°
SA
Wetter von OpenWeatherMap
Öffnungszeiten Bürgerservice
Montag
geschlossen
Dienstag
09:00 – 12:00 Uhr & 13:00 – 18:00 Uhr
Mittwoch
09:00 – 12:00 Uhr
Donnerstag
09:00 – 12:00 Uhr & 13:00 – 18:00 Uhr
Freitag
09:00 – 12:00 Uhr

Jeden 1. und 3. Samstag
von 09:00 – 13:00 Uhr
Kontaktdaten
Rathausstraße 3

2.055 Impfungen in vier Wochen

Donnerstag, 29.04.2021

Erfolgreiches Impfangebot im Krankenhaus Ludwigsfelde

Seit mittlerweile sechs Wochen werden Menschen im Evangelischen Krankenhaus Ludwigsfelde gegen das Corona-Virus geimpft. In den ersten vier Wochen erhielten 2.055 Personen die erste wichtige Schutzimpfung. Das Gesundheitsamt in Luckenwalde hatte der Impfstelle im Ludwigsfelder Krankenhaus zwischen 300 und 400 Impfdosen pro Woche zur Verfügung gestellt, die dann zeitnah verimpft werden mussten, um nicht zu verfallen.

Entsprechend der Corona-Impfverordnung des Bundesgesundheitsministeriums konnten Bürger, die über 80 Jahre alt sind, zuerst das Impfangebot wahrnehmen, später folgten auch die über 70-Jährigen. Die Stadt Ludwigsfelde hatte zuvor alle Senioren aus Ludwigsfelde straßenweise angeschrieben und die jeweiligen Briefe teilweise selbst verteilt, um zeitsparend zu arbeiten und keinen Impfstoff verfallen zu lassen. Die Terminvergabe wurde durch Mitarbeiter des Rathauses koordiniert. Außerdem wurde die Impfstelle durch Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr und Mitarbeiter des Ordnungsamtes unterstützt.

„Der Start der Corona-Schutzimpfung in Deutschland lief sicherlich nicht einwandfrei und an vielen Stellen gab es auch für uns offene Fragen. Was aber wirklich gut lief und immer noch gut läuft, ist die hervorragend unkomplizierte Zusammenarbeit zwischen den Mitarbeitern des Evangelischen Krankenhauses Ludwigsfelde, den ehrenamtlichen Helfern, dem Land Brandenburg, die Impfstoff zur Verfügung stellen, und unseren Mitarbeitern. Wenn alle einem gemeinsamen Ziel folgen, dann ist Erfolg nichts, was einfach so passiert, sondern das Resultat sehr guter Zusammenarbeit. Darauf bin ich sehr stolz!“, freut sich Bürgermeister Andreas Igel.

Rund ein Drittel der von der Stadt angeschriebenen Bürger hat das Impfangebot letztlich wahrgenommen. Zusätzlich zum Angebot der Stadt Ludwigsfelde konnten sich Bürger bereits seit Anfang März bei bestimmten Hausärzten in der Stadt impfen lassen, sodass einige Personen, trotz bereits erfolgter Impfung, von der Stadt angeschrieben wurden und das Impfangebot dementsprechend nicht wahrnehmen mussten.

Neben Bürgerinnen und Bürger aus Ludwigsfelde wurden auch Einwohner der Gemeinden Großbeeren und Blankenfelde-Mahlow im Ludwigsfelder Krankenhaus geimpft. Die Koordination der Terminvergabe für diese Personen erfolgte durch die Gemeindeverwaltungen der jeweiligen Heimatkommune.

Da die Impfstofflieferung in der vergangenen Woche ausgesetzt wurde, wurden keine weiteren Erstimpfungen in dieser Woche durchgeführt. Seit dem 27. April erhalten nun alle geimpften Personen entsprechend der Impfverordnung die zweite Impfung. Alle Bürger, die bereits ihre Erstimpfung im Krankenhaus erhalten haben, werden in einem weiteren Schreiben der Stadt über den zweiten Impftermin informiert.