Sie sind hier: › Startseite

29.03.2010 - 25Mbit lösen das Modem ab

Spatenstich für schnelles Internet in Groß Schulzendorf

29.März 2010 - 25Mbit lösen das Modem ab

Spatenstich für schnelles Internet in Groß Schulzendorf

 
„Ich glaube das schnelle Internet teilt die Menschen in zwei Gruppen“ ist Landrat Peer Giesecke überzeugt, die einen haben es und die anderen wollen es. Daheim in Werben verfügt er allerdings nur über ein Modem, „das ist als wenn man dem Briefträger Fußfesseln anlegt“ erklärte er anlässlich des symbolischen Spatenstiches für den neuen Richtfunkmasten in Groß Schulzendorf am Freitag. Dank der Förderung durch die Staatskanzlei errichtet die Berliner Firma DNS:Net eine 155 Mbit Richtfunkstrecke nach Berlin und schließt Groß Schulzendorf an das schnelle Internet an.

Bisher hieß Internet für die Groß Schulzendorfer vor allen Dingen Geduld zu bewahren, wie nicht nur der Inhaber des Gasthauses „Alter Dorfkrug“ Fredi Spahn erklärt. „Man muss ja mit seinen Gästen Verbindung aufnehmen“ erklärt er die Notwendigkeit des Internets für sein Unternehmen. Aber auch privat, „machen wir alles über das Internet.“

So geht es den meisten Bewohnern im Ort und so war es nicht weiter verwunderlich, das von den 196 Haushalten rund 150 Bedarf für schnelles Internet anmeldeten. Aber auch die Firmen vor Ort drängten immer wieder nach dem schnellen Netz, wie Ortsvorsteher Eckehard List berichtet.

Jetzt dauert es nach Auskunft von DNS-Net Geschäftsführer Alexander Lucke noch rund 10 Wochen, bis die ersten den neuen Anschluss bekommen. Das es so schnell ging ist auch dem Engagement von Stadt, der Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Landkreises und natürlich der Förderung in Höhe von 80.000 Euro durch die Landesregierung zu verdanken.

Die Groß Schulzendorfer erhalten dann einen 25Mbit/s Anschluss, mit 3 Mbit Uploadbandbreite, wie Lucke erklärte. Das Komplettangebot mit Flatrate für Internet und Telefon gibt es für rund 50 Euro im Monat. Für die letzte Meile in die Haushalte nutzt man dabei das bestehende Telekomnetz.

Bürgermeister Frank Gerhard erklärte, dass bis Ende 2012 alle Ortsteile der Stadt schnelles Internet bekommen. Denn in der Verwaltung ist man überzeugt, nur so die Attraktivität der Ortsteile zu erhalten und auch im Landkreis will man sich für schnelles Internet auf dem Lande einsetzen, „hier lebt es sich schön und noch schöner mit schnellem Internet“ wie der Landrat erklärte.

MJ

Melden Sie Ihren Breitbandbedarf bei der Wirtschaftsförderung des Landkreises an, unter:

  www.swfg.de

  www.dns-net.de




2012 Stadt Ludwigsfelde | Programmierung LN Media GmbH